Tanja Oetterli | Telefon: 030 - 21 46 45 36
Praxis für Chinesische Medizin

TCM und Akupunktur speziell Frauen

AKUPUNKTUR IN DER SCHWANGERSCHAFT

Chinesische Medizin Akupunktur für Frauen
Chinesische Medizin Kinderwunsch / Infertilität
Chinesische Medizin Schwangerschaftsbegleitung
Chinesische Medizin Wechseljahre / Klimakterium

Mehr als 60 Prozent aller Frauen sind von der Akupunktur in der Schwangerschaft überzeugt, unter anderem um die Geburt zu erleichtern. Richtig eingesetzt, ist sie arm an Risiken und belastet das Baby nicht.

Weniger Geburtsstress durch Akupunktur in der Schwangerschaft
Akupunktur kann schwangerschaftsbegleitende Symptome (wie Übelkeit, Erbrechen, Müdigkeit und auch Schmerzen) regulieren und wirkt seelisch entspannend. Gezielte Stimulation bestimmter Akupunktur-Punkte fördern eine bessere Reifung des Muttermundes und die Reifung des Babys. Alles zusammen reduziert somit den Geburtsstress und die werdende Mutter bleibt dadurch mehr bei Kräften und kann bei der Entbindung besser mitarbeiten.

Wie Akupunktur in der Schwangerschaft funktioniert
Welche Punkte bei der Akupunktur in der Schwangerschaft akupunktiert werden und wie viele Sitzungen nötig sind, richtet sich nach dem Anlass der Therapie.

Wichtig: Es sollten nur speziell ausgebildete und erfahrene Therapeuten eine Frau während der Schwangerschaft mit Nadeln behandeln. Die Frauen sollten mit leicht erhöhten Beinen halb liegend oder halb sitzend akupunktiert werden und nach der Akupunktur-Behandlung noch ein paar Minuten sitzen oder liegen bleiben.